Ersatzteile-Shop und Sonderangebote

Reparatur-Blog

Hier schreiben wir gelegentlich über interessante Reparaturfälle und Ähnliches!

Reparatur

Reparatur von Druckern und Plottern zum Pauschalpreis.

FürTintendrucker lesen Sie bitte unsere FAQ


 

2012 07 04 - Auch wir müssen gelegentlich unser Lager aufräumen


Wirklich schade um die vielen neuen Parallel-IDE-Kabel, SCSI-Flachbandleitungen,Centronics-Druckerkabel, RS232-Nullmodemkabel und RG58-Netzwerkkabel.


Auch der letzte Röhrenmonitor kam weg. Vielleicht hätten wir ihn doch aufheben sollen; in 50 Jahren ist das sicher eine gesuchte Antiquität.

 

2013 11 04 - Keyboard Locked

Kennt noch jemand den Keylock-Schalter, der früher an den PCs die Tastatur absperren konnte?
Heutzutage wird so etwas mit biokybernetischem Design gelöst. Auf dem Bild ist der "Keylock ON"-Zustand zu sehen. Keinerlei Zugriff auf die Tastatur mehr möglich!


 

2014 08 09 - Hinterleuchtetes Display

Ein Kunde brachte einen Lenovo-Laptop zur Reparatur zu uns. Mit folgender Geschichte: Er war bei Bekannten zu Gast. Nach Wein und Essen auf kerzenerleuchtetem Tisch war es ein heimeliger Abend. Später wurden der Laptop des Gastgebers benutzt, um Urlaubsbilder anzusehen. Irgendwann bemerkte der Kunde, daß sich das Bild auf dem Laptop leicht veränderte; es gab einen etwas dunklen Fleck. Nachdem kurze Zeit später auch noch der Geruch von verbranntem Plastik dazukam, wurde die Kerze auf dem Tisch hinter dem Laptop dabei erwischt, wie sie den Gehäusedeckel in Brand zu setzen versuchte!

Es mußte nun ein neuer Gehäusedeckel sowie ein neues 15.6" LCD-Panel eingebaut werden:

Inzwischen sind zum Glück auch Lenovo-Laptops, im Gegensatz zu den früheren IBM-Versionen, nach dem Standard-Laptop-Prinzip aufgebaut, das das Zerlegen recht einfach macht. Obwohl immer noch viele Schrauben und Käbelchen zu lösen sind, bevor die ganze Display-Einheit abgenommen werden kann.

 

Display-Rahmen, Kameramodul und Scharniere waren noch gut und konnten natürlich in den neuen Displaydeckel umgebaut werden.


 

Hier auf dem alten Display-Glas ist kaum sichtbar die durch die Kerze verursachte Aufblähung der weißen Rückseite. Das reichte aber schon, um in der Hintergrundbeleuchtung einen Fleck sichtbar werden zu lassen:

Nach Zusammenbau des Ganzen funktionierte der Laptop auf Anhieb wieder einwandfrei. Der Kunde, sein Gastgeber und die Haftpflichtversicherung streiten sich jetzt darüber, wer die Rechnung bezahlen darf!

Nachtrag 06.09.14: Der Kunde hat sich durchgesetzt.

2014 09 07 - LED = Leuchtet Etwas Dunkel

LED-Ersatz für Leuchtstoffröhren gibt es schon eine Weile. Weil LED-Lampen aber doch immer ein eher schummriges, fahl scheinendes Licht mit völlig unnatürlichen Farben erzeugen, hatten wir wir uns noch nicht dazu durchringen können, unsere Neonröhren mit LEDs zu ersetzen.
Auf einer Messe haben wir im Juni 2013 aber dann die aktuelle Generation dieser Röhren live gesehen: 150cm, 24W statt 58W, 4500k mit angenehmem Tageslicht-Weißton. Wir haben dann eine zum Preis von knapp 40 EUR bestellt und in unserer Werkstatt eingebaut. Voila - gute Helligkeit, natürliche Farben, kein nerviges Flackern mehr beim Einschalten, superlange Lebensdauer zu erwarten, und Stromkosten spart es obendrein! Ende 2016 wird sie sich sogar amortisiert haben.

Die Freude hielt vier Monate, dann sah die Lampe noch so aus, sie leuchtete auf der Hälfte der Länge etwas dunkler. Ein interessanter Effekt.

Ist wohl doch nicht so weit her mit der superlangen Lebensdauer...
Unser Lieferant hat dann auch gleich eingesehen, daß hier ein Gewährleistungsfall vorliegt, und uns anstandslos eine neue Röhre geschickt. Diese lebt nun bereits seit 10 Monaten ohne Probleme und wird uns hoffentlich noch viele angenehme Stromsparstunden bescheren. 

2014 09 13 - Mir ist heiß

Ein Laptop kam zur Reparatur. Fehlerbeschreibung: Er stürzt oft ab. Manchmal geht er einfach aus, manchmal startet er neu. Das passiert im Stunden- bis Minutenabstand
So äußert sich ein typischer Hitzefehler. Entweder ist der Lüfter defekt oder verschmutzt, oder die Wärmeleitpaste bzw. der Kontakt zur CPU ist schlecht. Ein Test mit einem Programm, welches den internen System-Management-Bus (SMBus) auslesen kann und die Temperatursensoren anzeigt, wies ganz klar auf die CPU-Überhitzung.

Also mußte das Notebook zerlegt werden. Leider ist bei fast allen Herstellern der Lüfter nicht ohne weiteres von außen oder über eine leicht zu öffnende Klappe zugänglich, so daß meistens eine ziemlich heftige Zerlege-Arbeit nötig wird.

Dann bot sich folgendes Bild:

Eine riesige Menge Staub bildete eine Art Matte, die den Luftfluß natürlich fast komplett verhinderte. Manche Leute benutzen den Laptop eben auch im Bett...
Der Staub muß entfernt, und das Lüftergitter gut gereingt und ausgeblasen werden:

Danach ist es wieder schön sauber und licht- und luftdurchlässig:

Zum Einbau muß die Heatpipe und die CPU vorsichtig blitzblank sauber gemacht werden und mit neuer Wärmeleitpaste versehen (bei diesem Modell war das zum Glück nicht nötig, weil sich das Gebläseteil einzeln vom Lüftergitter lösen lies). Nach Zusammenbau lief der PC problemlos ohne Überhitzung auch mehrere Stunden am Stück.

 

2014 11 17 - Neu: Shop für Mobilansicht

Unser Shop ist nun so angepaßt, daß er auch auf Mobilgeräten (Smartphones, Handys, Tablets) auf den kleineren Bildschirm angepaßt wird.
Die neue, übersichtliche Anzeige funktioniert mit allen Mobilbrowsern. Manche Mobilbrowser kann man auch auf Desktopansicht einstellen. Dann kommt das normale Shop-Layout.

2015 02 21 - Das spielt eine Rolle

Ein Laserdrucker kam mit der Fehlerbeschreibung, daß ein Papier im Drucker verschwunden sei. Wir fanden dann schnell heraus, daß es sich in der Fixiereinheit um die Andruckrolle gewickelt hatte. So etwas kommt vor, wenn klebriges oder sogar selbstklebendes Papier falsch verwendet wird oder wenn die Fixiereinheit nicht in Ordnung ist.

Wir haben dann die Fixiereinheit ausgebaut und zerlegt. Rechts unten sieht man das Heizelement mit dem Fuser Film Sleeve (Teflonfolie). Diese war hier zum Glück noch in Ordnung. Die zusammengebackene Papierrolle konnte dann problemlos von der rotbraunen Gummi-Andruckrolle abgezogen werden.
Manchmal passiert so etwas mit einer nicht temperaturstabilen Overhead-Folie (die Fixiereinheit backt den Toner mit bis zu 200° auf das Papier). Diese schmelzen dann meist besonders stark fest und müssen mühsam herausgeschält werden. Selbstverständlich ohne Messer oder ähnlichem Werkzeug; das würde die Oberfläche der Andruckrolle beschädigen.

Hier ist ein Bild eines anderen Druckers, wo das passiert ist. Vielleicht ist auch mit einem Blatt eine Heft- oder Büroklammer in den Drucker geraten. Die Andruckrolle sowie die Teflonrolle sind beide zerstört:

 

Go Top